Neues von aleri

07.03.2016

aleri unterstützt Teachers on the Road

Die Projektinitative Teachers on the Road wurde im Jahr 2013 gegründet, um die Isolation von Flüchtlingen zu durchbrechen und ihnen mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. „Über die Sprachkurse holen wir die Menschen da ab, wo sie stehen – mit ihrer persönlichen Geschichte, ihren Sorgen, ihren Zukunftsplänen“ erklärt Uli Tomaschowski, Initiator von Teachers on the Road. Dort finden Menschen nicht nur Zugang zur deutschen Sprache. „Wir interessieren uns für sie und ihre Situation. Wo nötig unterstützen wir sie auch bei Behördengängen und rechtlichen Fragen.“ Was einst mit dem Einsatz für Flüchtlinge in Mainz und Ludwigshafen begann, wuchs schnell zu einem überregionalen Netzwerk von 300 ehrenamtlichen Lehrkräften. Mehr als 700 Flüchtlinge in Hessen und Rheinland-Pfalz profitierten bislang von der unbürokratischen Hilfe, die 2015 mit dem Hessischen Integrationspreis ausgezeichnet wurde.

Von ihrer Geschäftsstelle in Frankfurt-Höchst aus koordiniert das Kernteam um Uli Tomaschowski die zahlreichen Aktivitäten. Viele von ihnen kamen zur Spendenübergabe und gaben lebendige Einblicke in ihre Arbeit. Kai Finke: „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende die großartige Arbeit von Teachers on the Road unterstützen können“. Mit dem Geld soll die Einrichtung weiterer Sprachkurse und die Anschaffung von Lehrmaterial gefördert werden.

Spendenübergabe in Frankfurt-Höchst: Uli Tomaschowski (7. von links) und sein Team freuen sich über den Scheck aus den Händen von Kai Finke (5. von links).

Über die Weihnachtsaktion 2015: Klienten und Geschäftsfreunde waren aufgerufen, den interaktiven Adventskalender zu besuchen und ein kniffliges Tagesrätsel zu lösen. Jede richtige Lösung erhöhte die Spendensumme für Bildungsinitiativen. Das Rekordergebnis von 11.300 Euro ging zu gleichen Teilen an Teachers on the Road und Digital Green – einer internationalen Organisation, die mit Lehrvideos von und für Bauern zu besseren Ernteerträgen verhilft.