Neues von aleri

13.06.2018

aleri unterstützt Herzensprojekt in Masuren

Jörg Brockhausen, Geschäftsführer Coaching Change und Moderator des diesjährigen aleri Kundentags, engagiert sich im Johanniter-Orden. Seit 2013 pflegt er eine Patenschaft mit der evangelische Gemeinde Lötzen im nordöstlichen Polen. Über die Jahre ist es für ihn zu einem Herzensprojekt geworden, um zum Erhalt der Gemeinde aktiv beizutragen. So war es für ihn selbstverständlich, anstelle eines Moderationshonorars für eine Spende für sein Projekt zu werben. Aleri unterstützt die gute Sache mit 2.000 Euro.

Für eine Zukunft in der Diaspora
Im katholisch geprägten Polen sind evangelische Gemeinden auf sich selbst gestellt. Doch meist reichen die finanziellen Mittel der Mitglieder nicht, um die Gebäude und ein aktives Gemeindeleben aus eigener Kraft zu unterhalten. Hinzu kommt gerade in Masuren, dem früheren südlichen Ostpreußen, die massive Landflucht junger Menschen.

In Jörg Brockhausen und der Ostpreußenhilfe des Johanniter-Ordens hat die evangelische Gemeinde Lötzen engagierte Paten gefunden, die regelmäßig vor Ort sind und sich insbesondere für die Kinder- und Jugendarbeit einsetzen. Dank ihrer Unterstützung konnten in der Vergangenheit beispielsweise Spielgeräte angeschafft und eine Kinder- und Jugendfreizeit angeboten werden. Und in einem Kurs unter dem Motto “Der barmherziger Samariter im Einsatz” konnten die Kinder praktische Nächstenliebe üben.

Jörg Brockhausen verspricht sich viel von der Nachwuchsförderung. Und der Erfolg gibt ihm recht: Inzwischen ist die Gemeinde für junge Menschen zu einem festen Anlaufpunkt im Ort geworden. “Ich freue mich, dass aleri unsere Patenschaft unterstützt. Nur durch die finanziellen Zuwendungen hat die Gemeinde Lötzen eine echte Zukunftsperspektive.”