Neues von aleri

31.10.2018

Im Produkt-Check: IBM Digital Commerce

IDC verspricht nahtlose Kundenbindungen über jeden digitalen Touchpoint hinweg.

IBM Digital Commerce (IDC) ist IBMs Cloud-Lösung für moderne und Microservices-orientierte E-Commerce-Plattformen. Wenn Sie einen Rollout einer neuen Marke planen oder mit Ihren Produkten in weitere Länder expandieren wollen und das schnell und auf Basis einer verlässlichen Plattform, dann ist IDC ein möglicher Ansatz.

Das Projekt beim Kunden Intertoys hat gezeigt, wie smart das geht: In knapp drei Monaten von der Idee bis zum Livegang. Da kommt selbst eine Magento-Lösung nicht mit. IBM bildet auch für IDC den kompletten Ansatz für Ihren Onlineerfolg technologisch ab – von der Marketing-Unterstützung, über die E-Shop-Plattform bis zum Order-Management.

Aleri ist langjähriger Partner von IBM und war jüngst zur Vorstellung von IBM Digital Commerce eingeladen worden. Wichtige Insights haben wir für Sie zusammengefasst.

Die Features im Überblick

IBM Digital Commerce

IBM Digital Commerce versteht sich als konsequente Fortführung der IBM Commerce-on-Cloud-Lösung. Dabei wurde die Code-Basis von IBM Watson Commerce V9 (bisher IBM WebSphere Commerce) mit IBM Digital Commerce vereinheitlicht. Vorbei also die Zeiten, in denen sich Kunden mit unabhängigen Softwareentwicklungen von IBM konfrontiert sahen und befürchteten, mit einer Plattformenscheidung womöglich den „falschen“ Weg einzuschlagen.

IBM xC (externalized customization) - Standard

Auch ist IBM mit xC (externalized customization) einen großen Schritt weitergekommen: Lag die Commerce-on-Cloud-Lösung mit xC 1.0 in Punkto Flexibilität noch weit hinter der von WebSphere Commerce On-Premise zurück, wird dies mit der in Kürze verfügbaren xC 2.0 möglicherweise eingeholt. IBM hat viel investiert, um auch in der Cloud das Customizing der Standard-Prozesse und damit die Freiheitsgrade zu erhöhen. Dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass IBM Watson Commerce in der aktuellen Version 9 noch einiges mehr zu bieten hat. Es bleibt also eine individuelle Abwägung, welche Plattform für das eigene Vorhaben geeigneter ist. Durch die gleiche Code-Basis sollte aber ein Wechsel des Deploymentwegs, ob On-Premises bzw. Hosted Solution oder IBM Digital Commerce, nicht mehr allzu schwierig sein.

IBM Storefront Template "Stockholm"

IBM wird IDC wird in zwei Versionen in den Markt bringen, als IBM Digital Commerce Foundation und als Storefront Manager. In der Storefront-Manager-Version wird neben der Online-Plattform auch das neue Shop-Template „Stockholm“ auf IBM Watson Content Hub (WCH) bereitgestellt. Damit können Kunden ihr Content-Management via WCH durchführen. Allerdings sei hier erwähnt, dass IBM Watson Content Hub in seiner jetzigen Ausprägung nicht mit einem „echten“ Content-Management-System wie z.B. Adobe Experience Manager vergleichbar ist – zumindest jetzt noch nicht.

IBM Cloud Private (ICP)

Auch unterstützt IBM Kunden im Infrastruktur-Management weiterhin mit IBM Cloud Private (ICP). Darüber stellt IBM ein Package von Open-Source-Werkzeugen mit Support zur Verfügung, um die Basis von WebSphere Commerce V9 professionell zu managen. Dies betrifft vorerst nur die Entwicklungsumgebung, eine Ausweitung auf die Produktionsumgebung soll aber folgen. Dabei ist es egal, ob diese Docker-Umgebung auf AWS, Azure oder in der IBM Cloud betrieben wird. Dies ist insbesondere spannend für all jene Unternehmen, die bisher keine tieferen Kenntnisse im Kontext moderner, containerisierter Umgebungen haben.

Unser Fazit

IBM bietet mit IBM Digital Commerce eine leistungsfähige, einfach bedienbare und kostengünstige Cloud-Commerce-Lösung. Doch wie immer lohnt ein genauerer Blick auf Ihre individuellen Anforderungen und die ihrer Kunden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der für Ihr Unternehmen passenden E-Commerce-Plattform. Wenn Sie eine IBM-Lösung präferieren, werden wir Ihnen eine Empfehlung geben, welcher Deployment-Weg (On-Premise oder Cloud) für Sie der beste ist. Kommen Sie auf uns zu! Wir freuen uns und stehen gerne zu einem Gespräch bereit.

Mehr zu IBM Digital Commerce: www.ibm.com/de-de/marketplace/digital-commerce